Donnerstag, 18. Oktober 2012

Liebe Kunden....

die Ihr im Supermarkt einkauft.
Die Leute die dort arbeiten, ackern zwar wie Maschinen, sind aber trotzdem Menschen mit Herz und Seele. Warum behandelt Ihr sie dann nicht so? Man kann mit uns durchaus in ganzen Sätzen sprechen und auch ein "Guten Tag" oder ein Bitte und Danke tut Euch nicht weh. Wir helfen Euch echt gerne weiter, wenn Ihr etwas sucht, bestellen extra Ware für Euch, telefonieren in anderen Filialen rum um Euch das Gewünschte zu besorgen und was kommt von Euch? Da steht ne Kundin hinter mir und brüllt mir nur "Sahne?" ins Ohr und wundert sich, warum es nur ne Handbewegung in die entsprechende Richtung gibt. Wenn Ihr über 2 Tische "Bio-Eier?" brüllt müsst Ihr Euch nicht wundern, wenn als Antwort kommt "Gerne, ich nehm 10 Kisten" ( weil sie nämlich grade wieder nicht lieferbar sind), aber im Bio-Markt gibts welche....Ja, deswegen heißt das Ding auch Bio-Markt.
Warum könnt Ihr nicht Bescheid sagen, wenn Euch was runterfällt? Und der Sinn, kaputte oder doch nicht gewollte Sachen gaaaanz nach hinten ins Regal zu schmeißen erschliesst sich mir auch nicht.
Und nehmt verflixt nochmal die Stöpsel aus oder das Handy vom Ohr, wenn Ihr einkauft. Dann bekommt Ihr nämlich auch mit, wenn ein Mitarbeiter mit Rolli oder Hubwagen sich nähert bzw. hört das schon aus 2m Entfernung gerufene " Vorsicht bitte". Wenn so ein beladener Hubwagen nämlich rollt, ist der nicht so einfach zu stoppen, auch dann nicht, wenn der liebe Kunde noch rasch durch die verbliebenen 30 cm schlüpfen muss, bloß um nicht 5 sek warten zu müssen und der Mitarbeiter sich sämtliche Bandscheiben staucht um den besagten Kunden nicht über den Haufen zu fahren. Im Idealfall wird man dann auch noch beschimpft. Wenn ich könnte, würde ich mir die Paletten auf den Rücken schnallen und fliegen.... kann ich aber nicht.
Und warum zum Geier müssen Einkaufswagen/Kinderwagen/Hackenporsche genau da abgestellt werden, wo gepackt wird, obwohl ringsrum noch 10 andere Möglichkeiten wären? Oder warum muss ich Rollis und Paletten verrücken, nur damit Ihr genau durch diesen Gang schlendern könnt, obwohl 1 Meter weiter alles frei ist? Ihr besteht auf Euer "REcht", jeder Schimpanse würde sich nen anderen Weg suchen.
Und im übrigen kann man auch kleinen Kindern beibringen, das die gekauften Dinge erst NACH der Kasse geöffnet und gegessen werden dürfen. Einkaufswagen keine Turngeräte sind ( ich hab schon einige Kinder drunterliegen sehen, obwohl ich die Eltern drauf hingewiesen habe), der Supermarkt ist auch keine Rennstrecke oder Abenteuerspielplatz.
Wenn die Salami versalzen ist, wendet Euch doch bitte an den Hersteller, wir haben KEINE eigene Produktionsstrecke im Lager und auch Eier legen wir nicht selbst.
Liebe Kunden, ich weiß, ich arbeite in einem Dienstleistungsunternehmen, und das habe ich auch mal sehr gerne getan, aber trotzdem muss man nicht alles toll finden, was Ihr so fabriziert
Kunde und Dienstleister, das ist ne Symbiose- Ohne Kunde kein Dienstleister, ohne Dienstleister darf Kunde alles selbst machen. Also sollte man sich doch gegenseitig respektieren, Ihr kocht auch nur mit Wasser.
Kurzum, Ihr wollt als Kunde König sein, dann benehmt Euch auch so!
Wenn Ihr also morgen einkaufen geht, versucht es doch mal mit einem " Guten Tag, sagen Sie mir doch bitte wo XY steht" Ihr werdet erstaunt sein, wie die blöde Maschine namens Mitarbeiter Euch anlächelt, und zwar in echt und nicht, weil es so in der Betriebsvorschrift steht.



Liebe Grüße Eure Jebafe

Kommentare:

Überall & Nirgendwo hat gesagt…

Ach, schön geschrieben. Ich gehöre zwar eher zur Kategorie Feindbild weil Kunde, teile deine Ansichten aber absolut. Ich habe auch schon sooooooft mitbekommen, wie Herr oder Frau König mächtig aus der Rolle gefallen sind.....unglaublich als Erwachsener und ja so gut erzogener Mensch. Ich kann da immer nur mit dem Kopf schütteln. Versauen sich eigentlich nur ihr eigenes Leben mit soner miesen Laune. Arme Würstchen.

Sabine hat gesagt…

Hallo Susanne,

wie Recht du hast..... und mich betrifft es ja nicht mal direkt...

Erlebe oft beim Einkaufen wie frech die Kunden manchmal hier mit den Kassiererinnen umgehen... ärgert mich massiv...!!! Als ich noch selbständig war hatte ich - Gott-sei-Dank- nur nette Kundinnen (bis auf eine an die ich mich erinnere), aber während meiner Ausbildung habe ich auch einiges weggesteckt... ich dachte dann mmer an das A.-Lincoln- Zitat: Du musst die Menschen nehmen wie sie sind - es gibt keine Anderen... :-)
Tja, das sagt doch alles über die meisten Menschen aus... oder ?!
Trotzdem: Du hast Recht und JEDER der Einkaufen geht sollte sich doch bitte so benehmen, wie er möchte dass man sich ihm gegenüber benimmt...Ansonsten ist er eine menschliche Nullnummer...
Laß' dich nicht ärgern..
Allerliebste Grüße aus Ostfriesland...
Sabine

Heidi hat gesagt…

Moin Sebafe,
ganz wunderbar, endlich schreibt mal jemand, wie furchtbar es sein kann, einkaufen zu gehen. Ich bin auch Kunde, aber so eine Ignoranz stört mich immer wieder. Ein wenig Höflichkeit und gegenseitige Rücksichtnahme hat noch niemanden geschadet. Ich gehöre noch zu der Generation, wo man so etwas beigebracht bekommen hat. Leider wir es immer seltener. Ich hoffe, dieser Artikel regt die Leute zum Nachdenken an. Im Übrigen finde ich deinen Blog, den ich gerade erst gefunden habe, sehr schön.
Liebe Grüße Heidi