Freitag, 5. April 2013

Ich dreh gleich durch! Vorsicht, Frust und Wut Posting

Hallo Ihr Lieben!
Ja, mich gibts noch, aber auch heute hab ich nichts kreatives. Wie Ihr ja wisst, soll mein Enkelmädchen in ein Heim abgeschoben werden. Ich wälze Tag und Nacht Gesetzestexte, habe ein super Forum gefunden, wo ich sehr viel Information bekommen habe, durchforste das Internet nach Fallbeispielen, Gerichtsurteilen ect. "Nebenbei" hab ich ja auch noch Job und Familie. Meine Strategie steht, am Donnestag ist Termin beim Jugendamt. Ich bin physisch und psychisch an meinen Grenzen angekommen, soweit angekommen, das mich mein Mann vorgestern ins KH bringen musste, weil ich mich nicht mehr eingekriegt hab. Nach nem ordentlichen Hieb Beruhigungsmittel konnte ich endlich mal wieder abschalten und schlafen und meine Gedanken etwas ordnen. Zu allem Überfluß hat der Lütte auch noch Scharlach bekommen *seufz*
Und momentan bin ich wieder auf 180. Grund: Meine Tochter und Mutter der Kleinen. Sie hatte jetzt 5!!! Jahre Zeit um ihr Kind zu kämpfen, aber ausser Dampf ist da nicht viel gekommen. Sie ist der Meinung ausgerechnet JETZT beim Jugendamt , O-Ton, einreiten zu wollen. Ich hab mit Engelszungen auf sie eingeredet, ich bin sehr klar geworden....sie raffts nicht! Sie begreift einfach nicht, das das jetzt genau das ist, was wir NICHT gebrauchen können, nur weil sie sich in ihrem Stolz verletzt fühlt. Es geht verdammt nochmal nicht um sie, es geht nicht um meine Mutter und auch nicht um mich, es geht um ein kleines Mädchen, der der Boden unter den Füßen und der Halt weggerissen werden sollen. Die "tollen Tipps" bezieht sie von ihrem Vater, der nach über 20!!! Jahren auf einmal auftaucht und meint, er müsste jetzt Samariter spielen! Ich krieg echt einen zuviel. Das macht mich so unsagbar wütend, der kennt weder seine eigene Tochter geschweige denn sein Enkelkind und masst sich an, irgendwelche Verhaltensregeln geben zu wollen. Sie hat es 5 Jahre lang nicht zum Anwalt geschafft, sie hat 5 Jahre lang nicht beim Jugendamt mit der Faust auf den Tisch gehauen und ausgerechnet JETZT fällt ihr das ein? Wenn mir schon ein Kind weggenommen wurde, warum kämpfe ich nicht darum, wenn denn die Vorwürfe nicht stimmen? Nein, stattdessen werden noch 2 Kinder in die Welt gesetzt. Ich platz gleich! Am liebsten würd ich alles hinschmeissen, meine Nerven wieder beruhigen und einfach nicht mehr dran denken.... aber das kann ich der Maus nicht antun! Ich bin anscheinend sowieso die einzige die sich reinkniet. Bei mir hat sich noch niemand gemeldet, und mal nachgefragt, ob ich schon was rausbekommen hab oder wie wir zusammen an einem Strang ziehen könnten um die Kleine in Sicherheit zu bringen., wie die Anwaltsfianzierung aussehen könnte ( das zahlt nämlich keine Rechtsschutzversicherung und wir haben auch keinen hauseigenen Goldesel im Keller zu stehen). Es ist einfach nur zum reinschlagen! Es wird sicher keiner vor der Tür stehen und mitteilen, das sich alles in Luft aufgelöst hat und alles so bleibt wie es ist, da muss man schon richtig für ackern.
Ach Leute, ich fühl mich grad total alleingelassen und hab das Gefühl alles falsch zu machen und einfach nur doof zu sein.

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Susanne, du bist doch nicht doof... du tust mit Sicherheit das Richtige... !!! Für ein Kind kämpfen ist immer richtig!!!

Melde dich einfach mal, wenn dir danach ist... :-)

GlG aus Ostfriesland

Sabine

Überall & Nirgendwo hat gesagt…

Hmmm. Schwierige eingefahrene Situation mit extrablödem Wiedererkennungseffekt für dich. Mir tut das alles tootal leid und ich kann jetzt gar nichts Schlaues zum Thema sagen, was nicht irgendwie doof käme. Dazu bin ich zu weit weg von alle dem! Ich wünsche dir viel Stärke um all das durchzuhalten, einen Ansprechpartner aufm Amt mit Verstand und Herz und eine Tochter, die im rechten Moment dann ja doch vielleicht auch das rechte tut. Ich drück dir für den Termin ganz dolle die Daumen! Ganz liebe Grüße Anne

papierelle hat gesagt…

Als Aussenstehende ist es sehr schwierig etwas dazu zu sagen, Tips und Ratschläge zu geben. Eins kann ich aber sagen, Du bist definitiv nicht DOOF!!! Du kämpfst und zu Recht. Ich hoffe und bete für Dich und die kleine Maus, das die das bei Gericht erkennen und Du das Sorgerecht für sie bekommst. Und ich hoffe sehr, das es wirklich vor Gericht zählt, was ja immer so großspurig rumgetönt wird, das es in aller erster Linie um das Wohl des Kindes geht!!
Wünsche Dir viel Kraft Gundi