Montag, 22. Juli 2013

Urlaubsbericht Teil 1

So, der Urlaubswäscheberg ist bewältigt, nun kann ich Euch einen ersten Urlaubsbericht liefern. Ich werd das in mehrere Teile spalten müssen, wir haben soooo viel gesehen und erlebt, das passt nicht in 1 oder 2 Posts.
Nach den letztjährigen Wetterreinfällen an der Nordsee ( tschuldigung Sabine), haben wir beschlossen, dieses Jahr gehts Richtung Berge. Just zum Zeitpunkt der beginnenden Urlaubsplanung, begann Junior sein Interesse für Tropfsteinhöhlen zu entwickeln. Perfekt, also stand unser Ziel fest: Harz!
Es begann die Suche nach einer passenden Unterkunft. Garnicht so einfach etwas für 5 Personen in der Hauptsaison was auch noch bezahlbar ist zu finden. Kurz bevor ich hinschmeissen wollte, fand ich unsere Ferienwohnung bei Familie Waschke . Obwohl ich beim Preis skeptisch war und erwartet habe, bei unserer Ankunft den Pferdefuß zu finden, habe ich gebucht. Am 9.7. ging es los. Auto vollgestapelt bis zum Dach, Zwerge vor den Babysitter für laaaaaange Autofahrten verfrachtet ( wer schonmal stundenlang, kaum das man losgefahren war, "Wann sind wir endlich daaaaa?" hören musste, wird mich verstehen) und Tschüß Berlin. Ohne Pause wären es ca. 4 Std Fahrt gewesen. Wenn man allerdings ein Enkelmädchen mit Pionierblase( immer bereit) dabei hat, können es auch schonmal 6 Std werden. Egal, wir fuhren in den Urlaub und waren nicht auf der Flucht.
Als wir es endlich geschafft hatten, sahen wir dies
Unsere Ferienwohnung zog sich über die gesamte obere Etage, unten wohnten die Vermieter. Wir wurden sehr herzlich empfangen und es gab eine kurze Führung. Ich fasste es nicht, die Wohnung war wirklich haargenau so, wie ich sie im Internet gesehen hatte. Sehr sauber, sehr gepflegt und mit kompletter Ausstattung. Ausserdem durften wir den Garteneigenen Pool, Spielplatz und Sonnenliegen nutzen. Ich war total baff!
Am Ankunftstag passierte dann nicht mehr so viel. Sachen auspacken, klären wer wo schläft ( und nach der 1. Nacht wieder umschmeissen), Gegend erkunden und gucken, wo wir Einkaufsmöglichkeiten haben, damit ich die Bande verköstigen kann. Als Großstadtpflanze hatte ich echte Probleme mit der totalen Ruhe dort. Ausser ein bissel Vogelgezwitscher gabs keine Geräuschkulisse.
Am nächsten Tag gings dann los.
1. Ziel war Pullmann City . Eine Westernstadt. Bei den Freizeitengeln  hatte ich im Prämienshop ja Gutscheine ergattert.
Ein sehr weitläufiges Gelände, auf dem es viel zu sehen gibt.

Den ganzen Tag haben wir es da aber nicht ausgehalten, den sowas ähnliches haben wir auch bei Berlin. Für uns war es jetzt nicht sooo neu. Also beschlossen wir, das wir weiter nach Thale fahren, zum Hexentanzplatz.
Wir richteten uns also nach den Ausschilderungen. Wow, ein großer und dazu noch kostenfreier Parkplatz am Fuße des Hexentanzplatzes. Um hoch zu kommen, gab es diverse Möglichkeiten: Wandern, Sessellift oder Seilbahn. Wir entschieden uns für Seilbahn. Ich bin als Kind öfter mit den Dingern gefahren, also machte ich mir um mich keinen Kopp, sondern eher um meinen Flugangst geplagten Mann. Hier ging es uns allen noch super
Das änderte sich schlagartig. Meinem Mann war nach abheben der Gondel zwar auch nicht ganz wohl, aber ich kriegte ne fette Panikattacke! Zu allem Überfluß hatte die Gondel auch noch nen Glasfußboden *kreisch* Nach gefühlten 10 Stunden und tatsächlichen 3 min stieg ich mit zitternden Knien, schweißgebadet und kotzübel aus, froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Ja,ja, wer den Schaden hat.... meine 3 haben sich köstlich amüsiert.
Also Aufstieg zum Hexentanzplatz.
Oben angekommen bekam ich fast nen Kreischanfall. Da gab es einen PARKPLATZ! Ich hätte mir die Horrorfahrt sparen können und bequem mit dem Auto hochschaukeln! Egal, nu war zu spät.
Von dort oben hat man einen atemberaubenden Blick


Es gab auch eine Sommerrodelbahn dort. Nach meiner eben gemachten Erfahrung mit der Seilbahn, war ich ausserstande in diesem Ding zu fahren. Also durfte mein Mann 3x ran *kicher*
Tja, runter mussten wir ja auch wieder, die Tickets waren ja schon gekauft ( sehr schlau). Schon als ich in der Bergstation die Gondeln sah, schnürte sich alles zusammen, aber ich dachte, die paar Minuten hälste schon aus. Ich sah raus, sah wie die Bäume sich im Wind bogen.... PANIK! Trotzdem stieg ich brav ein, setzte mich und sprang kurz bevor die Türen schlossen wieder raus. Das ging garnicht! Ich glaub ich hätt da drinnen randaliert. Direkt an der Talstation gabs noch diverse Aktivitäten, die Kinder hatten also Beschäftigung, während die Hasenmutter(oma) runterkraxelte. Nach Auskunft brauchte ich auf dem Wanderweg etwa 45 min. War mir wurscht! Bloß nicht wieder in die Gondel. Pah, Wanderweg! Der war so schmal wie ne Bohle und rechts gings weiß ich nicht wieviel Meter in die Tiefe. Oh, nein, da steig ich nicht runter! Dann kam mir die Blitzidee! Wieder hoch zum Hexentanzplatz gekraxelt, wo ein Parkplatz ist, muss es auch eine Strasse geben ( ich amüsierte mich immer noch mit meiner Panik). Bingo! Ich stiefelte also auf der Strasse nach unten, neben mir ein Bächlein was beruhigend plätscherte...langsam kriegte ich mich wieder ein. Zwischendrin rief mich mein Mann an. Er sollte die Kids unten spielen lassen, den Fußmarsch krieg ich schon hin. Ich hätte aber nicht den weltbesten Mann überhaupt, wenn er das gemacht hätte. Ne, er hat die Kinder eingeladen und mich auf halber Strecke eingesammelt. Ich sags Euch: Ich war fix und foxi! Nochmal mach ich so ne Tour nicht ( dachte ich, und wurde eines besseren belehrt, aber dazu später).
Die Kinder hatten aber ihren Spass und das ist die Hauptsache, trotzdem werde ich nie wieder einen Fuß in eine Gondel setzen.
Teil 2 folgt in Kürze.
Liebe Grüße Eure Jebafe





Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Hallo liebste Susanne,

erstmal: Du hast ja so Recht!!! Das Wetter hier ist unberechenbar.... im Moment haben wir super-Malle-Wetter!!!
Schön, dass ihr 'nen tollen Urlaub hattet! Ich glaube, wenn den eine verdient hat, dann DU!!!
Wir haben auch schon Tagesausflüge hinter uns... in diverse Freizeitparks... bei uns musste Schatzi leiden und überall mit rein :-)
Bin schon gespannt auf deinen nächsten Bericht...
Übrigens: Nett aussehende Kiddies haste!!!

Meine Beiden haben die Fotos auch schon bestaunt und grüßen euch alle ganz lieb!

LG aus Ostfriesland
Sabine

Überall & Nirgendwo hat gesagt…

Die Ferienwohnung ist ja super! Hab ich mir direkt mal näher angeguckt. Warum soll man nicht auch mal Glück haben :-)! Ach und du hast jetzt ( oder schon länger?) rote Haare? Wie cool, wollte ich mir auch immer schonmal machen, traus mich aber nicht, weil ich mir doch alles immer so schnell leid seh und mich die ewige Hinundherfärberei nerven würde. Rot ist klasse :-)! So.....dann warte ich mal auf Teil 2 des Ferienreports! LG Anne