Freitag, 14. März 2014

Physik zum anfassen

Wenn ich denn hier schon so ausgeknockt daniederliege, kann ich auch nen Post schreiben. Im Bett liegen ist soooooo megalangweilig.
Als etwas größere als 2-Personen-Familie muss man sehen, wo man bleibt. Also nutzen wir natürlich auch den Berliner Familienpass. Vieles ist darin günstiger, für die Kinder oft auch umsonst. Ausserdem gibt es monatliche Gewinnspiele für Veranstaltungen. Ich mach da schon ewig mit, aber bis vor kurzem war immer Essig. Jetzt war uns endlich die Glücksfee hold und wir durften, natürlisch Pädagogisch wertvoll*grins*, Einzug in ein Schülerlabor halten.
Selbiges befindet sich am Rande Berlins, genauer in Zeuthen, und nennt sich DESY. Wir hatten 4 Stunden geballten Wissens vor uns, Physik zum anfassen eben.
Wir 5 zogen also aus um Wissen aufzusaugen. Die 3 Minis ( ok, ein Mini ist mit seinen 11 Jahren mittlerweile so groß wie Mama) waren gespannt, konnten sich darunter so garnix vorstellen.
Wir kamen in ein ziemlch großes Labor mit allerlei Gerätschaften.
Die Zwerge waren ja hin und weg. Soviel neues auf einmal..... Von diesen Tischen gab es insgesamt 3. Jeder Tisch wurde von einem Physikstudenten betreut. Die Kinder waren Feuer und Flamme und wollten am liebsten jetzt gleich und sofort loslegen und Knöpfe drücken was das Zeug hält.
Stooooop! Erstmal kam die staubtrockene Theorie, es wurde erklärt um was es überhaupt geht, nämlich ums Vakuum. Boah, wie öööööddeeeeeee! Sieht man meinem Enkelmädchen garnicht an, stimmts? :o)
Und auch Sohnemann konnte die Finger nicht stillhalten und musste mehrfach ermahnt werden.

Nach 30 min war dann klar, wie der Ablauf sein wird und jetzt, jaaaa jetzt durfte experimentiert werden. Na Endlich!
Es gab verschiedene Experimente.Was passiert mit einer Folie, wenn unter ihr ein starkes Vakuum erzeugt wird? Kann man eine Klingel im Vakuum hören? Was passiert mit Wasser im Vakuum? Und noch einiges mehr. Die Magdeburger Halbkugeln hatten es dann alle angetan. Da wurde bis zur Gesichtsröte dran gezogen und das erstaunen war groß, das die so Bombe zusammenhielten.


Wir Eltern hatten eigentlich nicht wirklich viel zu tun. Die Experimente waren so gut erklärt und aufgebaut, das die Kinder super alleine klarkamen. Wir beschränkten uns dann darauf, den richtigen Umgang mit den teuren Vakuumpumpen zu berwachen.
Und wie das folgende Bild zeigt: Auch lernen macht unglaublich müde.
Ich find das immer total süß. Wenn die Maus bei uns ist, schläft sie immer bei Felix im Bett. Nicht das wir kein Gästebett hätten.....die beiden finden das kuschlig so und ich steh dann immer Abends in der Tür, schmelze vor mich hin und grinse über beide Backen....
Liebe Grüße Eure Jebafe

Kommentare:

Überall & Nirgendwo hat gesagt…

Wie niiiieeeedlich! Entschuldige, dass ich mich aufs letzte Bild beschränke...;-) Physik ist genau meins ;-DDD....nein natürlich find ich das auch toll!....aber dieses Muckelbildchen ist so süß! Und weißte was? Meine zwei kleinsten.....naja klein?? 8 und 12!!!.....schlafen auch fast jede Nacht zusammen in einem Bett! Bitte im 90iger und nicht im 140iger Bett, das ist kuscheliger Mama! Das ist soooo niiieeedlichhhh!!!!!!
Läuft alles top bei euch merk ich ;-)! Das freut mich wirklich total riesig! Ganzganz dolle! GlG Anne

Sabine hat gesagt…

Hallo Susanne,

das ist wirklich total süüüüüüüüß!!!
.... und schöne Sachen habt ihr da gesehen... hier gibt's das auch, es heißt hier Phänomenia und auch unsere Kids waren begeistert!
Für dich alles Liebe.... Post ist unterwegs....
GlG aus Ostfriesland
Sabine

Heidi Papierbastler hat gesagt…

Moin Sabine,
ohhh Physik, das ist so gar nicht meins, hihi. Aber Kinder sind da ja sehr wissbegierig, wenn man mal von der Theorie absieht. Dinge auszuprobieren ist dann eben sehr interessant für Kinder. Na da waren die Zwei abends wohl ganz schön geschafft. Bei dem Anblick kann man aber auch dahinschmelzen.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Pass´ gut auf dich auf und alles Gute für dich.
Liebe Grüße Heidi