Donnerstag, 30. Januar 2014

Wichtelpäckchen

Bei meinen Facebook-Bastelmädels durfte ich Geburtstagswichtelmama sein.
Dieses Päckchen hat mein Wichtelkind bekommen
2 Flaschen selbstgemachten Likör ( Heiße Liebe und Kaminzauber).
Damit auch alle Wünsche in Erfüllung gehen, hab ich ein paar Wunscherfüllerlichter (Wunderkerzen) dazugetan.
Ein paar Bastelutensilien mußten natürlich auch sein
Eine Frühlingskerze ( wer will denn JETZT noch Winter?)
Ein Kleiner Schoki-Glücksbringer in der Flasche
Ein Terminplaner ( Anleitung HIER


1. Klappe geöffnet
2.Klappe geöffnet ( Notizblock mit Stift)
Und hinter der 3. Klappe verbirgt sich der Kalender

Und natürlich eine passende Geburtstagskarte

 Allerdings weiß ich nicht, wie es gefallen hat, mein Wichtelkind hat sich nicht gemeldet, obwohl das Päckchen schon seit über 1 Woche angekommen ist. Find ich persönlich jetzt nicht so toll, aber was solls, auch solche Menschen muss es geben....

Liebe Grüße Eure Jebafe









Donnerstag, 23. Januar 2014

Spiral-Kuchenlollies

Na dann wollen wir uns mal hypnotisieren. Heute machen wir Spiral-Kuchenlollies.
Als erstes stellt Ihr einen Mürbteig her aus:
350g Mehl
2 Eier
160g braunen Rohrzucker
300g Butter
1 guten TL Backpulver
3-4 Tropfen Backaroma ( ich hatte Buttervanille)
Speisefarbe ( ich nehme gerne Crazy Color, da werden die Farben schön kräftig)

Den fertigen Mürbteig teilt Ihr in 3 Teile und färbt sie ein.Den Teig zu Kugeln formen und einzeln in Frischhaltefolie packen.
Ca. für 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Die verschiedenen Kugeln auf einer leicht bemehlten Fläche einzeln dünn ausrollen. Die einzelnen Platten aufeinanderlegen und nochmal drüberrollen, damnit sich die einzelnen Teigschichten verbinden können. Dann von der langen Seite her fest zu einer Rolle aufrollen.
Diese Rolle halbieren, wieder in Frischhaltefolie kleiden und kurz in den Tiefkühler schmeissen ( ca 15 min, schneidet sich dann besser). Backofen auf 180°C vorheizen. Als Stiele hab ich mir Holzstiele gekauft, so wie sie im Stieleis stecken.
Schneidet die Rolle nun in etwa 0,5 - 1 cm breite Stücke und spiesst sie auf die Stiele.

Blech in den Ofen und ca. 15 min backen. Wenn die Lollies am Rand zart bräunen sind sie fertig.

Liebe Grüße Eure Jebafe

Dienstag, 21. Januar 2014

Cookie Pops und Lego-Männchen

Heilige(r) Schei......benkleister ist das glatt draussen, wehe wenn nix zum festhalten da ist! Dann kann man schonmal für Holiday on Ice üben. Ich hab gestern schon die schönsten Pirouetten gesehen. Und soooo kalt *brrr*. JETZT will ich auch keinen Winter mehr!
Also hab ich beschlossen: Ich setz heut keinen Fuß vor die Tür und liefer Euch lieber die Rezepte vom Lego-Geburtstag nach.
Los gehts mit den Lego-Männchen-Köpfen.

Ihr braucht :
normal große Marshmellows
Mini-Marshmellows
weiße Kuvertüre
Schoki-Farbe ( z.B. Candy Color von Wilton), mit normaler Lebensmittelfarbe funktioniert das NICHT!
Schaschlikstäbe

Spiesst als erstes ein großes Marshmellow auf einen Spieß, so, das oben die Spitze rausschaut.
Darauf wird der Mini-Marshmellow gesteckt, möglichst mittig.
Jetzt die weiße Kuvertüre schmelzen. Auch wenns länger dauert, wählt eine niedrige Temperatur, auch im Wasserbad, sonst habt Ihr nen weißen Klumpen. Ich habs mit Mixi gemacht. Schoki grob zerbrechen, 5 sek./Stufe 10 zerkleinern und anschliessend ca 3 min bei 50°C schmelzen. Ein paar Tropfen Candy Color in gelb dazu, gut verrühren ( 30 sek/ stufe 3). Die vorbereiteten Spiesse eintauchen, gut abtropfen lassen ( am besten funktioniert das, wenn man den Stab leicht auf den Handrücken schlägt) und zum aushärten in ein Glas oder ähnliches stellen. Styropor/Blumensteckschwamm soll auch gut funktionieren.
Nach dem trockenen hab ich die Lego Gesichter mit schwarzer Lebensmittelfarbe aufgemalt.


Kommen wir zu den Cookie Pops. Jaaaa, Cookie nicht Cake.

Ihr braucht dazu:
150g Butterkekse
70g weiche Butter
1 EL Konfitüre ( ich hatte Erdbeer)
Cake Pop Stiele ( meine hab ich bei Nanu Nana ergattert)
Schoki zum überziehen
verschiedene Deko

Als erstes die Kekse zerbröseln. Herkömmlich gebt Ihr die in nen Gefrierbeutel, zu machen und immer feste mit´m Nudelholz drüber. Um genug Kraft aufzubringen hilft es ungemein, sich das Gesicht von jemandem den man nicht leiden kann vorzustellen....
Ich habs natürlich wieder mit Mixi gemacht. Kekse rein, 10 sek/Stufe 10, dann sollte es so aussehen
Keksmehl umfüllen bzw. beiseite stellen. Butter schmelzen ( ca. 1 min/50°/Stufe 1), Keksmehl und Konfitüre dazu und gut verkneten. Dann kommt die Masse für 30 min. in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen. Die Cake Pop Stiele ca 2cm. tief in die Schoki tauchen und anschliessend in den Cookie Pop stecken, wieder 30 min Kühlschrank. Schoki erneut schmelzen und die Kugeln nun komplett eintauchen, gut abtropfen. Solange der Überzug noch feucht ist, mit Dingen nach Geschmack verzieren, ich hatte Streusel,Konfetti, weiße Schokoraspeln, Macadamianüsse u.Ä.
Bei unserem Geburtstag sind die Fingerfood-Kuchen super angekommen.
Das nächste mal, verrat ich Euch dann, wie die Spiral-Lollies gemacht werden.

Liebe Grüße Eure Jebafe











Sonntag, 12. Januar 2014

Lego-Geburtstag

Einen wunderschönen Sonntag-Morgen wünsch ich Euch!
Gestern gabs nun die große Geburtstagsfete für meinen Großen ( und das im wahrsten Sinne des Wortes, noch ein paar cm und er hat mich ein).
Aber es wäre ja albern gewesen, wenn mal was glatt gelaufen wäre....
Ihr ahnt es? Richtig! Mein heißgeliebtes Schwiegermütterlein schlägt wieder zu! Sie fragte ( immerhin schonmal was), ob sie Junior einen erweiterten Schwimmkurs schenken darf. Ist ja nicht so, das wir ihm nicht auch seine Freizeit im Nass ermöglicht hätten, aber da wollte er ja nicht. Dieses Angebot kam nun von Oma und wurde freudig angenommen *knurr*. Natürlich stimmten wir zu. Was sie uns wohlweislich verschwieg: die erste Stunde fand genau am Geburtstagsfeiertag statt. Das schaffen wir doch, die Gäste kommen doch eh nicht pünktlich...das waren die Antworten auf mein toben. Tja, es kam, wie es kommen musste, alle Gäste waren da, nur das Geburtstagskind verspätete sich um satte 30 min. Sie wollte ja mit dem Auto fahren (das geht ja dann schnell*haha*, natürlich fuhren sie Bahn..... )Boah wenn ich nur so könnte wie ich wollte! 

Nun gut, wir hatten es endlich geschafft. Unsere Wohnung wurde zur
Natürlich müssen sich alle Leute die sich im Werk aufhalten ausweisen können. Zu diesem Zwecke habe ich Besucherausweise entworfen, einlaminiert und an ein Schlüsselband gehängt.
Als erstes gings in die Kantine, man muss sich ja schliesslich stärken, bevor man sich verausgabt.
Ich hab dieses jahr nicht nochmal extra ne Torte gemacht, sondern mehr auf Fingerfood gesetzt. 
Es gab Cookie Pops



 Lego Männchen Köpfe
Spiral-Lollis
und Lego Steine und Männchen aus Schoki
Dann wurden die Arbeitsaufgaben ausgegeben.

Spiel 1: 
Baue Deinen Namen
Dafür hatte ich bei Ebay diverse Platten, Steine und Männchen erstanden,zusammengesetzt und beschriftet. Anschliessend in jedes nur mögliche Kleinteil wieder zerlegt.
Die Kinder mussten dieses Puzzle wieder zusammensetzen. 
Ergebnis:
Die Namensschilder durften auch alle mitnehmen.

Spiel 2:
Wieviel Steine sind im Glas?
Dazu hatte ich willkürlich diverse Legos in ein Glas gepackt und die Kinder mussten ihre Schätzkünste beweisen. Jeder hat seinen Tipp abgegeben und dann wurde das Glas geleert und wir haben gemeinsam gezählt. Bis auf 2 Kinder haben alle Meilenweit daneben gelegen *gg*
Spiel 3:
Alarm! Die Sortieranlage ist ausgefallen!
Dafür hatte ich eine kunterbunte Mischung aus 50 Legos zusammengestellt. Die Kinder mussten auf Zeit die Steine und Farben auseinander sortieren.

Spiel 4:
Mitarbeiterstreik! Wer durchbricht die Streikmauer?
Da wir zu den Sammlern und Jägern gehören (a´la daraus kann man noch was machen), hatten wir noch ne Menge Cappuccino-Dosen rum zu stehen. Denen hab ich ein gelbes Kleidchen verpasst und Gesichter aufgemalt


 Zum Büchsenwerfen bot sich unserLanglaufstrecken-Flur an. Ein Glück, das ich nicht unter mir wohne *gg*, hat ganz schön gescheppert.

Spiel 5:
Ab in die Kiste
Ich hatte einen (zugegebenermassen recht kleinen - da kommt das Schweinchen durch-) Karton vorbereitet in den Legos geworfen werden mussten. Der Karton war auch noch in verschiedene Punkte-Zonen unterteilt. Hat aber allen Spass gemacht, auch wenn die meisten anscheinend schon zuviel Kindesekt intus hatten.....

Spiel 6:
Qualitätskontrolle
Dafür hab ich ne Fühlkiste im Lego-Design gemacht
Pappkiste, Klo-Rollen Kerne zerschnitten und als Noppen aufgeklebt und abschliessend mit Acrylfarbe gepinselt. Im inneren Holzwolle (damit keiner schmulen kann), jede Menge Legos und zwischen dem ganzen diverse Untensilien, die ich so gefunden hab, Kleiderkleberolle (ohne Schutzfolie,auch Jungs können quieken),Batterie,Glücksschweinchen, Walnuss ect. Die Kinder mussten nun erfühlen, was KEIN Lego ist, aufschreiben wieviel Dinge sie gefühlt haben und was es war. Ich hatte 10 Dinge versteckt, der beste konnte 8 indentifizieren.

Spiel 7:
Der goldene Legostein wurde gestohlen!
Dafür hatte ich ebenfalls bei Ebay diese Steine erstanden
Grau war natürlich doof. Mein Mann hat mir nen total geniales Goldspray mitgebracht, damit wurden die Steine überzogen
und sahen nach der Prozedur so aus
Die Farbe hat sich so fein drübergelegt, das sogar der zarte Legoschriftzug auf den Noppen erhalten geblieben ist.
Daraus hab ich dann Schlüsselanhänger gemacht und NICHT geknipst, tschuldigung......
Diese Schlüsselanhänger wurden dann versteckt und die Kinder mussten suchen ( ja is denn heut scho Ostern?)

Zum Abschluß gabs noch die Mitgebseltütchen. Dazu hatte ich, wieder bei Ebay, kleine gelbe Papiertüten erstanden. Diese hab ich mit nem Glas bestempelt und in die Kreise statt Lego den Namen des Gastes geschrieben. So gabs keine Verwechslungen.


Gefüllt waren die Tüten mit ein wenig Süßkram und nem Buch von HIER.
Zum Abendessen gab es das Röstzwiebelbrot von hier, die Spaghetti-Würstchen vom Star-Wars-Geburtstag, den Brokkoli-Pinien-Salat von hier und eine Partyähre ( eigentlich 2, die Jungs scheinen grad im Wachstumsschub zu stecken)
Hat wieder mal allen Spass gemacht, die beiden Elterntiere wieder total erschossen (wie jedes Jahr) und in 4 Wochen heisst es dann wieder: Die LEGO-Fabrik öffnet wieder ihre Tore ( etwas abgewandelt), dann ist Junior 2 dran. Der will ne LEGO-Chima Party *kreisch*
Die Rezepte der diversen Leckereien stell ich demnächst ein.

Liebe Grüße Eure Jebafe



















Mittwoch, 8. Januar 2014

Neues Jahr - Neues Glück

Ein gesundes Neues Jahr wünsche ich Euch.
Tja, aus meinen Vorsätzen wieder zu bloggen und bei Euch vorbei zu schauen wurde leider nix. Die ganze Geschichte hat hier eine unvorhersehbare Wendung genommen, und zwar ins negative. Vom eigenen Kind so vorgeführt und verarscht zu werden.... das hat mir erstmal die Beine weggezogen. Ich habe sehr lange gebraucht um das für mich zu verarbeiten, mein Basteltisch hat ne dicke Staubschicht angesetzt.
Aber...
Da bin ich also wieder.
So, tapfer nach vorne geblickt, aufstehen, Krönchen richten und weiterlaufen.

Heute hab ich mal wieder einen Geburtstagskuchen für Euch. Naja, also eigentlich für Sohnemann :o)
Das diesjährige Motto lautet: LEGO
Praktischerweise möchten beide Jungs dieses Jahr einen Lego-Geburtstag haben.
Ich hab also Rürteigböden gebacken, 5 an der Zahl und mit Crazy Color eingefärbt. Zwischen die Böden und drumrum kam auf Wunsch Schokobuttercreme.
Ausserdem hab ich weiße Kuvertüre mit Candy Color von Wilton gefärbt und ein paar Lego-Männchen und Steine gemacht.
Abgequält hab ich mich mit dem Marshmellow-Fondant. NIE WIEDER! Da nehm ich künftig lieber wieder fertigen, auch wenn der teurer ist als selbst gemacht.
Das fertige Werk sah dann so aus







Von innen sah er so aus:
Lecker! Geht aber wieder mal direkt auf die Hüften.......
Am Sa steigt dann die Party mit seinen Kumpels. Was ich mir da hab einfallen lassen zeig ich Euch später.

Liebe Grüße Eure Jebafe